FEDERFLUSS – der JAHRESKREIS für AUTOR:INNEN

In jedem und jeder von uns schlummern 20 Bücher – ich liebe diesen Satz eines amerikanischen Kollegen. Wollen wir gemeinsam beginnen, diese Bücher ans Licht zu bringen? Wollen wir die Tinte fließen lassen, die Federn zum Glühen bringen? Und uns zum Strahlen? Ein ganzes Jahr lang? 365 Tage nur für Dich und Dein einmaliges Können als Autor:in?

Diese Aussagen kennst Du, oder? (Ich zumindest habe sowas früher oft gesagt.)

„Ich schreibe, irgendwie.“

„Ich möchte eigentlich mehr schreiben.“

„Ich habe da schon lange was in der Schublade.“

Solche Erklärungen höre ich meistens, wenn sich Schreibcoachees bei mir melden. Nur eine Aussage höre ich nie: „Ich bin Autorin.“ oder „Ich bin Autor.“

Warum nicht – was macht einen Schreibenden zum Autor? Wann habe ich mir diese Meriten verdient? Ist es die Erfahrung? Die Veröffentlichung? Bin ich ab dem dreienhalbten Buch dann endlich am Ziel, darf mich Autorin nennen? Aber wie wird die Schreibende zur Autorin, wenn sie das Selbstverständnis nicht hat? Du siehst – die Katze beißt sich in den Schwanz und kaut lange und gründlich. Wie kommen wir da raus? Gemeinsam!

Ich kenne das selbst nur zu gut – nach einem Tag am Schreibtisch noch weiter am eigenen Buch schreiben, die eigene Geschichte ausarbeiten? Immer ist etwas wichtiger und überhaupt: Wer soll das schon lesen?

Unsere tiefste Angst ist nicht, dass wir unzulänglich sind, unsere tiefste Angst ist, dass wir unermesslich machtvoll sind. Es ist unser Licht, das wir fürchten, nicht unsere Dunkelheit.

(Marianne Williamson, zitiert in der Antrittsrede von Nelson Mandela)

Willst Du Glühwürmchen sein oder Stern?

Was meinst Du, wollen wir unser Licht unterm Scheffel herausholen, wo es seit Jahrzehnten verstaubt und gemeinsam beginnen zu leuchten – hast Du Lust auf ein intensives Jahr, in dem Du vom Glühwürmchen zum Stern wirst?

Im Jahreskreis für Autor:innen unterstützen wir uns gegenseitig dabei, unsere Geschichten zu erzählen. Wir erarbeiten und gewinnen, natürlich, ganz viel Wissen und Wachstum. Genauso wichtig sind uns Erfahrung, Erkenntnis, Selbstbewusstsein und unser Selbstwert als Autorin oder als Autor. Essenziell geht es um Vertrauen und Rückhalt: Da sind Menschen, die nehmen Anteil an meinem Tun, die finden mein Schreiben wichtig. Und es geht um Routine und Disziplin: Die Teilnehmer:innen werden fragen: Was hast du denn diese Woche geschrieben, zeig doch mal? (Ja, genau: Au weia! ????)

Im Jahreskreis lernen wir, öffentlich zu werden, wertschätzendes Feedback zu geben und anzunehmen.

Ein kurzer Blick auf die Inhalte

  • Feedbacktechniken – vor allem respekt- und liebevoll
  • Textarbeit: Wortwahl, Sprachgebrauch, Lesbarkeit
  • Ideenfindung und Recherche, Quellenpflege
  • Von der Idee zum Buch: Struktur, Aufbau und Prozess
  • Pflicht und Kür: Arbeitsorganisation und -koordination
  • Schreibblockaden und Schweinehunde bezwingen
  • Methodik und Technik
  • Schreibtechniken
  • Kreativübungen
  • Storytelling
  • Die Heldenreise als mythische Grundlage jeder Geschichte
  • Show, don´t tell: Szenisches Arbeiten
  • Erzählperspektiven, -zeiten, -rollen
  • Genre und Zielgruppen
  • Meins, meins, meins: Die eigene „Schreibe“ finden

Wir schauen auch auf die Themen Marketing, Sichtbarkeit und Community, vielleicht auch jenseits von Social Media (denn da sind ja alle anderen schon …).

Und wir treffen externe Expert:innen, die uns z.B. zu Themen wie Lektorat, Selfpublishing und Verlagsansprache weiterhelfen. (Wie gesagt, Vielfalt ist erwünscht, daher hole ich uns Input und Impulse von außen dazu.)

Dieser Aufbau macht Sinn *

Die einzelnen Bausteine des Jahreskreises bauen aufeinander auf und ergänzen sich – genau so, wie das in einer guten Geschichte sein muss.

365 Tage Austausch

Wir schreiben nicht mehr für uns allein. Wir sind Mitglied einer Gruppe, die schreibt, diese Energie trägt uns durchs Jahr. Und sie bietet uns Austausch und Wir-Gefühl, die Möglichkeit, eine Schreibgefährtin zu kontaktieren – wie würdest Du das machen? Oft entstehen Freundschaften, Schreibtandems oder regionale Peer-Groups, die mich irgendwann gar nicht mehr brauchen. Die Idealvorstellung von Coaching: Ich mache mich selbst nutzlos. Ich liebe es.

50 Emailimpulse: Freitagsfreundinnen

Die Freitagsfreundinnen sind Schreibübungen zum Selbermachen, Wachsen und Austauschen. Du bekommt von mir an 50 Donnerstagen im Jahr (zwei Ausfalltage gönne ich mir ????) nachmittägliche Email-Impulse, um Dir den Start ins Wochenende literarisch zu versüßen: Schreibübungen, Wissenshappen, Einladungen zum Weiterdenken und Fortschreiben. Bei der Bearbeitung und beim Feedback für Freitagsfreundinnen geht es um Do-it-yourself. Ich halte mich da bewusst raus – Ihr „Jahreskreisler“ macht die Übungen und tauscht Euch unbedingt untereinander aus. So erhaltet Ihr ganz unterschiedliche Rückmeldungen, deswegen werden wir in der Organisation der Freundinnengruppen (die auch für Freunde sind) darauf achten, dass es immer spannend bleibt.

10 Intensivseminare Online / monatlich

Einmal im Monat, Donnerstagabend von 18.30 Uhr bis circa 21 Uhr, treffen wir uns bei Zoom und teilen zweieinhalb Stunden Wissen, Wachsen, Lernen, Schreiben, Zeigen, Lesen und Austausch. In der geschützten Gruppe wirst Du vielleicht erstmalig öffentlich als Autor oder Autorin – Du stellst Dich unserem wertschätzenden und liebevollen Feedback und erwirbst Methoden und Techniken, die Sicherheit bieten.

2 Tage Präsenzseminar: Der Höhepunkt unseres Jahreskreises

Circa zur Hälfte des Jahresprogramms werden wir uns zu einem Wochenendworkshop treffen, an einem schönen, grünen Gemeinschaftsort in der Nähe von Aachen. Wir werden zwei intensive Tage des Lernens und Schreibens erleben, werden ins Tun kommen, uns austauschen. Das Wochenende bietet genug Rückzug für die stillen Momente, ermöglicht Bewegung z.B. durch Yoga und eine Wanderung. Wir werden achtsam erleben und dann das Erlebte verarbeiten, erntefrisch, sozusagen. Das ist ein sehr intensiver, unmittelbarer Prozess, der den Autor in Dir zum Erblühen bringt und die vertrauten Gesichter der Jahresgruppe endlich vom Bildschirm in die Realität holt. (Kosten für Übernachtung / Verpflegung und Anreise sind im Seminarpreis nicht inkludiert, werden aber sehr moderat ausfallen. Zeit und Ort stimmen wir in der Gruppe ab, falls viele Mitmacher:innen aus Berlin, München oder Dresden stammen, treffen wir uns irgendwo in der Mitte, das klappt immer. Dabei können wir direkt noch Entscheidungstechniken wie z.B. das systemische Konsensieren üben.)

1 Buch „FEDERFLUSS – Mit Schreiben den Zugang zur deiner Intuition öffnen“

Warum soll es mir anders gehen als Euch – ich stelle auch gerne mein Licht unter den Scheffel und habe lange überlegt, ob ich Euch mein Buch Federflussaufdrängen“ soll, das ursprünglich 2018 als Abschlussarbeit für meine integrale Practitionerausbildung entstanden ist. Es enthält 12 Übungen zum intuitiven Schreiben und Denkimpulse, die meine Ausbildung begleitet haben. Also – eigentlich ideal. Deswegen gehört es jetzt erstmalig mit zum Paket des Jahreskreises.

* Etwas macht Sinn – haben sich Dir gerade die Fußnägel hochgerollt, das sagt „man“ doch nicht? Genau solche Fragen können wir in die Gruppe geben – ist „Sinn machen“ mittlerweile Sprachgebrauch oder immer noch ganz, ganz schlechtes Denglisch?

 Daten und Fakten

 Die 10 Termine für die Intensivseminare (nicht in Stein gemeißelt)

Donnerstag, 22.9.22, Donnerstag, 20.10.22, Donnerstag, 8.12.22, sowie Donnerstage in 2023: 21.1.23, 23.2.23, 16.3.23;20.4.23,11.5.23,29.6.23 und 21.7.23

Die Online-Seminare finden über Zoom statt. Du benötigst einen PC oder Tablet und eine stabile Internetverbindung, am besten über LAN-Kabel. Wer noch nie mit Zoom gearbeitet hat, wird von mir sehr gerne vorab kurz eingewiesen, es ist sehr einfach und intuitiv.

Der geplante Termin für das Präsenz-Wochenende

Samstag, 12.11. und Sonntag, 13.11.2022 (ggf. Anreise am Freitag, erste Infos zu Ort und Kosten siehe oben)

Kosten und Fakten

Teilnahmegebühr für den Jahreskreis: 548 Euro (1,50 pro Tag // bei Einmalzahlung vor Kursbeginn) oder ganz bequem 49 Euro / Monat

Gruppengröße: Minimal 6, maximal 12 Teilnehmer:innen

Klar, für die Vielfalt ist eine größere Gruppe klasse, aber um einen geschützten Raum zu bieten und um zu ermöglichen, dass auch an den Online-Abenden die Texte aller Teilnehmer:innen (die das wollen) gesehen werden, ist diese Gruppengröße ideal.

Männlein, Weiblein? Es gibt viele Frauenkreise, die sich im Jahreszyklus treffen, das ist toll. Unser Autor:innenkreis soll allen Menschen Raum geben – je bunter, desto besser.

Du bist interessiert, möchtest aber gerne mehr Informationen, hast Fragen zum Aufbau, zu den Terminen, zu den Inhalten? Melde Dich gerne unter andrea@andrea-goffart.de oder über das Kontaktformular, das auch zur Anmeldung dient.

Auf einen Blick:

Datum: Daten der Onlinetermine: 20.10.22, 8.12.22, 21.1.23, 23.2.23, 16.3.23, 20.4.23,11.5.23,29.6.23 und 21.7.23 Präsenztermin 12.11. + 13.11.2022
Uhrzeit: Onlinetermine: Donnerstag, 18.30 Uhr bis 21 Uhr
Ort: Online (Zoom) // Präsenz (Aachen)
Kosten: 548,00 Euro oder 49 Euro pro Monat
FEDERFLUSS: Jahreskreis mit unterschiedlichen Modulen: 10 Onlineseminare, 50 Wochenimpulse, 2 Tage Präsenz-Workshop und 1 Buch "Federfluss". Das Wichtigste : 365 Tage Community mit anderen Autor:innen
Anmelden

Auf einen Blick:

Datum: Daten der Onlinetermine: 20.10.22, 8.12.22, 21.1.23, 23.2.23, 16.3.23, 20.4.23,11.5.23,29.6.23 und 21.7.23 Präsenztermin 12.11. + 13.11.2022
Uhrzeit: Onlinetermine: Donnerstag, 18.30 Uhr bis 21 Uhr
Ort: Online (Zoom) // Präsenz (Aachen)
Kosten: 548,00 Euro oder 49 Euro pro Monat
FEDERFLUSS: Jahreskreis mit unterschiedlichen Modulen: 10 Onlineseminare, 50 Wochenimpulse, 2 Tage Präsenz-Workshop und 1 Buch "Federfluss". Das Wichtigste : 365 Tage Community mit anderen Autor:innen
Anmelden

In jedem und jeder von uns schlummern 20 Bücher – ich liebe diesen Satz eines amerikanischen Kollegen. Wollen wir gemeinsam beginnen, diese Bücher ans Licht zu bringen? Wollen wir die Tinte fließen lassen, die Federn zum Glühen bringen? Und uns zum Strahlen? Ein ganzes Jahr lang? 365 Tage nur für Dich und Dein einmaliges Können als Autor:in?

Diese Aussagen kennst Du, oder? (Ich zumindest habe sowas früher oft gesagt.)

„Ich schreibe, irgendwie.“

„Ich möchte eigentlich mehr schreiben.“

„Ich habe da schon lange was in der Schublade.“

Solche Erklärungen höre ich meistens, wenn sich Schreibcoachees bei mir melden. Nur eine Aussage höre ich nie: „Ich bin Autorin.“ oder „Ich bin Autor.“

Warum nicht – was macht einen Schreibenden zum Autor? Wann habe ich mir diese Meriten verdient? Ist es die Erfahrung? Die Veröffentlichung? Bin ich ab dem dreienhalbten Buch dann endlich am Ziel, darf mich Autorin nennen? Aber wie wird die Schreibende zur Autorin, wenn sie das Selbstverständnis nicht hat? Du siehst – die Katze beißt sich in den Schwanz und kaut lange und gründlich. Wie kommen wir da raus? Gemeinsam!

Ich kenne das selbst nur zu gut – nach einem Tag am Schreibtisch noch weiter am eigenen Buch schreiben, die eigene Geschichte ausarbeiten? Immer ist etwas wichtiger und überhaupt: Wer soll das schon lesen?

Unsere tiefste Angst ist nicht, dass wir unzulänglich sind, unsere tiefste Angst ist, dass wir unermesslich machtvoll sind. Es ist unser Licht, das wir fürchten, nicht unsere Dunkelheit.

(Marianne Williamson, zitiert in der Antrittsrede von Nelson Mandela)

Willst Du Glühwürmchen sein oder Stern?

Was meinst Du, wollen wir unser Licht unterm Scheffel herausholen, wo es seit Jahrzehnten verstaubt und gemeinsam beginnen zu leuchten – hast Du Lust auf ein intensives Jahr, in dem Du vom Glühwürmchen zum Stern wirst?

Im Jahreskreis für Autor:innen unterstützen wir uns gegenseitig dabei, unsere Geschichten zu erzählen. Wir erarbeiten und gewinnen, natürlich, ganz viel Wissen und Wachstum. Genauso wichtig sind uns Erfahrung, Erkenntnis, Selbstbewusstsein und unser Selbstwert als Autorin oder als Autor. Essenziell geht es um Vertrauen und Rückhalt: Da sind Menschen, die nehmen Anteil an meinem Tun, die finden mein Schreiben wichtig. Und es geht um Routine und Disziplin: Die Teilnehmer:innen werden fragen: Was hast du denn diese Woche geschrieben, zeig doch mal? (Ja, genau: Au weia! ????)

Im Jahreskreis lernen wir, öffentlich zu werden, wertschätzendes Feedback zu geben und anzunehmen.

Ein kurzer Blick auf die Inhalte

  • Feedbacktechniken – vor allem respekt- und liebevoll
  • Textarbeit: Wortwahl, Sprachgebrauch, Lesbarkeit
  • Ideenfindung und Recherche, Quellenpflege
  • Von der Idee zum Buch: Struktur, Aufbau und Prozess
  • Pflicht und Kür: Arbeitsorganisation und -koordination
  • Schreibblockaden und Schweinehunde bezwingen
  • Methodik und Technik
  • Schreibtechniken
  • Kreativübungen
  • Storytelling
  • Die Heldenreise als mythische Grundlage jeder Geschichte
  • Show, don´t tell: Szenisches Arbeiten
  • Erzählperspektiven, -zeiten, -rollen
  • Genre und Zielgruppen
  • Meins, meins, meins: Die eigene „Schreibe“ finden

Wir schauen auch auf die Themen Marketing, Sichtbarkeit und Community, vielleicht auch jenseits von Social Media (denn da sind ja alle anderen schon …).

Und wir treffen externe Expert:innen, die uns z.B. zu Themen wie Lektorat, Selfpublishing und Verlagsansprache weiterhelfen. (Wie gesagt, Vielfalt ist erwünscht, daher hole ich uns Input und Impulse von außen dazu.)

Dieser Aufbau macht Sinn *

Die einzelnen Bausteine des Jahreskreises bauen aufeinander auf und ergänzen sich – genau so, wie das in einer guten Geschichte sein muss.

365 Tage Austausch

Wir schreiben nicht mehr für uns allein. Wir sind Mitglied einer Gruppe, die schreibt, diese Energie trägt uns durchs Jahr. Und sie bietet uns Austausch und Wir-Gefühl, die Möglichkeit, eine Schreibgefährtin zu kontaktieren – wie würdest Du das machen? Oft entstehen Freundschaften, Schreibtandems oder regionale Peer-Groups, die mich irgendwann gar nicht mehr brauchen. Die Idealvorstellung von Coaching: Ich mache mich selbst nutzlos. Ich liebe es.

50 Emailimpulse: Freitagsfreundinnen

Die Freitagsfreundinnen sind Schreibübungen zum Selbermachen, Wachsen und Austauschen. Du bekommt von mir an 50 Donnerstagen im Jahr (zwei Ausfalltage gönne ich mir ????) nachmittägliche Email-Impulse, um Dir den Start ins Wochenende literarisch zu versüßen: Schreibübungen, Wissenshappen, Einladungen zum Weiterdenken und Fortschreiben. Bei der Bearbeitung und beim Feedback für Freitagsfreundinnen geht es um Do-it-yourself. Ich halte mich da bewusst raus – Ihr „Jahreskreisler“ macht die Übungen und tauscht Euch unbedingt untereinander aus. So erhaltet Ihr ganz unterschiedliche Rückmeldungen, deswegen werden wir in der Organisation der Freundinnengruppen (die auch für Freunde sind) darauf achten, dass es immer spannend bleibt.

10 Intensivseminare Online / monatlich

Einmal im Monat, Donnerstagabend von 18.30 Uhr bis circa 21 Uhr, treffen wir uns bei Zoom und teilen zweieinhalb Stunden Wissen, Wachsen, Lernen, Schreiben, Zeigen, Lesen und Austausch. In der geschützten Gruppe wirst Du vielleicht erstmalig öffentlich als Autor oder Autorin – Du stellst Dich unserem wertschätzenden und liebevollen Feedback und erwirbst Methoden und Techniken, die Sicherheit bieten.

2 Tage Präsenzseminar: Der Höhepunkt unseres Jahreskreises

Circa zur Hälfte des Jahresprogramms werden wir uns zu einem Wochenendworkshop treffen, an einem schönen, grünen Gemeinschaftsort in der Nähe von Aachen. Wir werden zwei intensive Tage des Lernens und Schreibens erleben, werden ins Tun kommen, uns austauschen. Das Wochenende bietet genug Rückzug für die stillen Momente, ermöglicht Bewegung z.B. durch Yoga und eine Wanderung. Wir werden achtsam erleben und dann das Erlebte verarbeiten, erntefrisch, sozusagen. Das ist ein sehr intensiver, unmittelbarer Prozess, der den Autor in Dir zum Erblühen bringt und die vertrauten Gesichter der Jahresgruppe endlich vom Bildschirm in die Realität holt. (Kosten für Übernachtung / Verpflegung und Anreise sind im Seminarpreis nicht inkludiert, werden aber sehr moderat ausfallen. Zeit und Ort stimmen wir in der Gruppe ab, falls viele Mitmacher:innen aus Berlin, München oder Dresden stammen, treffen wir uns irgendwo in der Mitte, das klappt immer. Dabei können wir direkt noch Entscheidungstechniken wie z.B. das systemische Konsensieren üben.)

1 Buch „FEDERFLUSS – Mit Schreiben den Zugang zur deiner Intuition öffnen“

Warum soll es mir anders gehen als Euch – ich stelle auch gerne mein Licht unter den Scheffel und habe lange überlegt, ob ich Euch mein Buch Federflussaufdrängen“ soll, das ursprünglich 2018 als Abschlussarbeit für meine integrale Practitionerausbildung entstanden ist. Es enthält 12 Übungen zum intuitiven Schreiben und Denkimpulse, die meine Ausbildung begleitet haben. Also – eigentlich ideal. Deswegen gehört es jetzt erstmalig mit zum Paket des Jahreskreises.

* Etwas macht Sinn – haben sich Dir gerade die Fußnägel hochgerollt, das sagt „man“ doch nicht? Genau solche Fragen können wir in die Gruppe geben – ist „Sinn machen“ mittlerweile Sprachgebrauch oder immer noch ganz, ganz schlechtes Denglisch?

 Daten und Fakten

 Die 10 Termine für die Intensivseminare (nicht in Stein gemeißelt)

Donnerstag, 22.9.22, Donnerstag, 20.10.22, Donnerstag, 8.12.22, sowie Donnerstage in 2023: 21.1.23, 23.2.23, 16.3.23;20.4.23,11.5.23,29.6.23 und 21.7.23

Die Online-Seminare finden über Zoom statt. Du benötigst einen PC oder Tablet und eine stabile Internetverbindung, am besten über LAN-Kabel. Wer noch nie mit Zoom gearbeitet hat, wird von mir sehr gerne vorab kurz eingewiesen, es ist sehr einfach und intuitiv.

Der geplante Termin für das Präsenz-Wochenende

Samstag, 12.11. und Sonntag, 13.11.2022 (ggf. Anreise am Freitag, erste Infos zu Ort und Kosten siehe oben)

Kosten und Fakten

Teilnahmegebühr für den Jahreskreis: 548 Euro (1,50 pro Tag // bei Einmalzahlung vor Kursbeginn) oder ganz bequem 49 Euro / Monat

Gruppengröße: Minimal 6, maximal 12 Teilnehmer:innen

Klar, für die Vielfalt ist eine größere Gruppe klasse, aber um einen geschützten Raum zu bieten und um zu ermöglichen, dass auch an den Online-Abenden die Texte aller Teilnehmer:innen (die das wollen) gesehen werden, ist diese Gruppengröße ideal.

Männlein, Weiblein? Es gibt viele Frauenkreise, die sich im Jahreszyklus treffen, das ist toll. Unser Autor:innenkreis soll allen Menschen Raum geben – je bunter, desto besser.

Du bist interessiert, möchtest aber gerne mehr Informationen, hast Fragen zum Aufbau, zu den Terminen, zu den Inhalten? Melde Dich gerne unter andrea@andrea-goffart.de oder über das Kontaktformular, das auch zur Anmeldung dient.

Mehr Workshops und Termine finden Sie hier:

FEDERFLUSS – der JAHRESKREIS für AUTOR:INNEN

2022-07-21T14:52:59+02:00Daten der Onlinetermine: 20.10.22, 8.12.22, 21.1.23, 23.2.23, 16.3.23, 20.4.23,11.5.23,29.6.23 und 21.7.23 Präsenztermin 12.11. + 13.11.2022| Online (Zoom) // Präsenz (Aachen)|

In jedem und jeder von uns schlummern 20 Bücher – ich liebe diesen Satz eines amerikanischen Kollegen. Wollen wir gemeinsam beginnen, diese Bücher ans Licht zu bringen? Wollen wir die Tinte fließen lassen, die Federn zum Glühen bringen, und uns zum Strahlen? Ein ganzes Jahr lang? 365 Tage nur für Dich und Dein einmaliges Können als Autor:in?

Schreib dich stark. Ein Tagebuchworkshop

2022-07-21T14:51:44+02:0009.10.2022| Online per Zoom|

In diesem Onlineworkshop finden wir Zugang zum „Warum“ und „Wie“ einer persönlichen Tagebuchpraxis. Gemeinsam mit der Gruppe erarbeitest Du Impulse und Techniken für eine stärkende Schreibpraxis.

Grundlagen der Biografiearbeit

2022-07-21T14:48:42+02:0017.09.2022 + 18.09.2022| Online per Zoom|

In diesem zweitägigen Online-Workshop erarbeiten und erleben wir als Frauengruppe gemeinsam die Grundlagen des biografischen Schreibens. Im Spannungsfeld zwischen Inszenierung und Fließenlassen keimt ein starker Anstoß für deine Biografie-Arbeit.

Schreiben wie wir sind: Biografiearbeit für Frauen

2022-03-14T11:11:42+01:00ab Oktober 2022 / 8 Termine| Im Süden von Aachen - wird bekannt gegeben|

Biografisches Schreiben für Frauen in Aachen und Umgebung. In der achtwöchigen Schreibgruppe arbeiten wir einmal wöchentlich gemeinsam an unserer Schreibpraxis und vertiefen unser Wissen.

Wie werde ich gefunden: Der Web-Workshop

2022-06-09T10:29:37+02:00nach Vereinbarung|

Sichtbarkeit, Relevanz und Authentizität: Es ist ein ewiger Balanceakt, die Inhalte für den eigenen Webauftritt zu schreiben. In nur 6 Stunden erarbeiten wir die inhaltliche Basis für eine Webseite, die Dich sichtbar und glücklich macht.

Ein eigenes Buch schreiben: Der Exposé-Workshop

2022-06-09T10:30:52+02:00nach Vereinbarung / auch online|

Da ist sie: diese eine, geniale Buchidee! Doch wie beginne ich? Und was brauche ich, um einen Verlag für mein Buch zu interessieren? Im Tagesworkshop erstellen wir ein Exposé, mit dem Du bei Verlagen punktest.

Von der Idee zum Buch: Der Knüller-Workshop

2022-04-29T12:18:06+02:00nach Vereinbarung / auch online|

Wie wird ein Buch zum Knüller? Indem man aufhört, darüber nachzudenken und anfängt, es zu schreiben. In diesem für zwei Tage konzipierten Workshop gehen wir gemeinsam den Weg von der Idee zu einer klaren Struktur.